Kindermuseum

Loschgeschüler erforschen Zukunftsfähigkeit
Am 1. Juli begab sich die Klasse 4a auf „Forschungsreise“, um nachhaltige Lösungen für unseren Alltag zu erproben. Dafür besuchten sie mit den Lehrerinnen Reich und Roth das Kinder- und Jugendmuseum in Nürnberg. Dort wartete eine prall gefüllte Werkstatt auf die 25 Schülerinnen und Schüler.
An verschieden Stationen waren sechs Teams dem Umweltschutz, der Bionik und kreativen Ideen für die Zukunft auf der Spur.
So konnte jeder beispielsweise am Frühstückstisch sitzen und testen, wie viele Liter Wasser in der ersten Mahlzeit des Tages wirklich stecken. Unter dem Mikroskop konnte man sich das problematische Mikroplastik, welches in vielen Kosmetikprodukten steckt, genauer ansehen. Als wertvolle Alternative wurde ein Lippenbalsam aus Bienenwachs hergestellt, der völlig ohne künstliche Zusatzstoffe auskommt.
Viele kreative Ideen wurden in der Elektronik-Ecke umgesetzt. Dabei entstand etwa der Mini-Ventilator „Venti“, welcher an diesem heißen Tag etwas Kühle spendete.
Außerdem bewiesen viele Jungkonstrukteure ihr Geschick an großen Kugelbahnen aus Rest- und Abfallmaterialien. Etwas schwieriger erschien dagegen das Errichten einer stabilen Brückenverbindung – lediglich aus Papier und Schaschlikstäben. Aber auch hier gab es interessante Ergebnisse.
Insgesamt genoss die 4a einen lehrreichen, aber auch lustigen Ausflug in die Wissenschaft mit vielen praxisbezogenen Beispielen.

Kontakt

Loschge-Grundschule

Loschgestr. 10

91054 Erlangen

 

Tel.-Nr.: +49 – 9131 -9791962
Fax: +49 – 9131 – 9791970
E-Mail: loschgeschule-erlangen@web.de